Thailand: Kräuterstempel-Massage

Der Ursprung der Kräuterstempel-Massage ist eigentlich gar nicht Thailand sondern Indien. Ihr Begründer war ein Leibarzt eines Maharadscha-Königs vor mehr als 2'500 Jahren. Dieser Leibarzt besass ein grosses Wissen über die Heilkraft von Kräutern, Gewürzen und Mineralien, welches in der Kräuterstempel-Massage angewendet wurde. Die mit Kräutern und Gewürzen gefüllten Baumwollsäckchen wurden erwärmt und als Werkzeug für spezielle Massage-Techniken benutzt. 

Die Kräuterstempeln wurden früher zur Behandlung von Kriegern eingesetzt, um damit ihre Blessuren und Schmerzen zu lindern. Sie war aber auch eine beliebte Anwendung bei den thailändischen Bauern in den Bergen, welche hart arbeiten mussten und dank der Käuterstempel-Massage ihre Muskelverspannungen lösen konnten. Heute ist diese Massagetechnik wieder ein Trend geworden und sie wird in Massagepraxen, Wellness- und Kosmetik-Zentren angewendet.

Kursinhalt
:
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Spezielle Thai Massage auf der Massageliege
  • Ganzkörpermassage mit den Kräuterstempeln
  • Wirkung auf den menschlichen Körper 
Kursziel:
Die fachgerechte Anwendung der Massagetechniken mit Kräuterstempeln unter Beachtung der Indikationen und Kontraindikationen.

Kursdauer
: 7 Stunden

Kurskosten
: CHF 280.-- inkl. Kursunterlagen